Häufig gestellte Fragen

Was ist UVC?


UVC ist kurzwellige, ultraviolette Strahlung im optischen Frequenzbereich mit kürzeren Wellenlängen als das für den Menschen sichtbare Licht. Es ist Teil des nicht sichtbaren Segments des ultravioletten Spektralbandes zwischen 100 und 280 nm.




Warum kann ich das Licht nicht sehen?


Das elektromagnetische Spektrum enthält sichtbare und unsichtbare Wellenlängen-Bereiche. UVC befindet sich am kurzwelligen Ende des Spektrums und ist für das menschliche Auge unsichtbar. Obwohl kein sichtbares Licht abgegeben wird, bezeichnet man es dennoch als „ultraviolettes Licht“.




Warum wird UVC in der Desinfektion eingesetzt?


Eine der Schlüsseleigenschaften des spektralen UVC Wellenlängenbereiches besteht darin, dass durch diese Strahlungsenergie, wenn sie in Reichweite einer Oberfläche platziert wird, Viren, Bakterien und Schimmelpilzsporen deaktiviert werden. UVC wird daher als keimtötende ultraviolette Strahlung (GUVI – „germicidal ultraviolet irradiation“) bezeichnet.




Ist das eine neues Verfahren?


Nein, tatsächlich wurde keimtötende ultraviolette Bestrahlung seit dem späten 19. Jahrhundert, und mit Schwerpunkt auf UVC Bestrahlung ab etwa 1930, untersucht. 1935 bewiesen Wissenschaftler durch verschiedene Tests die Fähigkeit der UVC Strahlung, Mikroorganismen in der Luft wirksam zu deaktivieren. In den 70er Jahren wurde nachgewiesen, dass UVC Bestrahlung Tuberkulose-Infektionen reduziert. Seit Anfang der 90er Jahre liegt ein großer Schwerpunkt der Forschung und Entwicklung auf der Verbesserung der Effizienz und Sicherheit von UVC Produkten als Mittel zum Deaktivieren von Viren und Bakterien. Die UVC Technologie stellt ein bewährtes und nützliches Instrument zur Bekämpfung von Mikroorganismen dar.




Zerstören UVC Strahlen tatsächlich gefährliche Mikroorganismen wie COVID19?


Verschiedenste wissenschaftliche Studien haben eine hohe Wirksamkeit bei der Reduzierung von gefährlichen Mikroorganismen nachgewiesen, wenn die Technologie nach Herstellerempfehlungen Anwendung findet.
Beispiel: „Das Implementieren dieser „No-Touch“ Technologie führte in verschiedenen Krankenhäusern zu einer nachhaltigen Reduzierung der mikrobiologischen Verunreinigungen von Oberflächen, zu reduzierten Verunreinigungs-Übertragungen und zur reduzierten Ausbreitung von Medikament-resistenten bakteriologischen Infektionen. In der Studie von Liscynesky et al. [15] wurden in Krankenzimmern mit einer nachweislichen Verunreinigung durch C. difficileinfection (CDI) – Erreger insgesamt 32 von 238 (13%) „High-Touch-Oberflächen“ nach einer Reinigung mit Desinfektionsmitteln positiv getestet. Nur 1 der 238 (0,4%) Oberflächen wurden nach Anwendung einer UVC Desinfektion positiv getestet (die Computer-Tastatur), nachdem 3 im Verbund wirkende Strahler mit 254nm Wellenlänge für 45 min aktiv waren.“ [Auswertung einer “High Touch Oberflächen” Desinfektion mit einem Ultraviolet C (UVC) LED Strahler in kritischen Bereichen von Krankenhäusern, Beatrice Casini et al, 24. September 2019]

Da Covid-19 so neu ist, gibt es noch viele Testreihen, die derzeit weltweit durchgeführt werden. Allerdings kommen aktuelle Forschungen an der Columbia Universität in den USA zu dem Ergebnis, dass UVC Bestrahlung eine effiziente Methode zur Bekämpfung und Beseitigung des Virus ist.
Auch kürzlich und nach Ausbruch der Corona-Pandemie am Institut für Medizinische Virologie des Universitätsklinikums Frankfurt durchgeführte Tests ergaben, dass die Bestrahlung von Corona-Viren mit UVC Entladungslampen als auch mit UVC LED’s eine Abtötungsrate der Viren bis zu 99,4 Prozent zur Folge hatte.
Die Struktur des Coronavirus SARS-CoV-2 ist sehr ähnlich der Struktur von anderen Corona-Viren, einschließlich MERS. Es gibt keine Anhaltspunkte dafür, dass UVC Strahlung keine wirksame Desinfektionsmethode darstellen sollte, um Covid-19 zu bekämpfen. Es ist bewiesen, dass UVC Bestrahlung eine sehr gute Methode für die Deaktivierung von Viren wie MERS oder SARS ist, welche eng mit Covid-19 verbunden sind.




Was genau wird abgetötet?


Keimtötende ultraviolette Bestrahlung zerstört oder deaktiviert nachweislich Mikroorganismen wie Coronavirus SARS - CoV-2 / COVID-19, Bakterien, Schimmelsporen, Hefen oder Viren. Bei entsprechenden UV-Dosen (mJ/cm²) kann eine Neutralisations-Effizienz von bis zu 99,9% erreicht werden.




Wie funktioniert das aber genauer?


Sobald UVC Strahlen mit Mikroorganismen in Kontakt geraten, werden photochemische Reaktionen ausgelöst, während die Strahlung absorbiert wird. Es folgt eine Zerstörung der DNA des Mikroorganismus. Prinzipiell verhindert die Aufnahme der Photonen die Replikation (Vervielfältigung) der DNA.




Womit erzeugt der Helios ROBOT die UVC Strahlung?


UV Produkte nutzen Niedrigdruck (Hg) Quecksilber-Entladungsröhren. Diese Röhren erzeugen UVC Strahlung einer Wellenlänge von 253,7nm, was derzeit technisch realisierbar dem effektivsten Bereich zur Deaktivierung von Mikroorganismen (260 bis 265nm) am nächsten kommt. Damit sind direkte und indirekte Desinfektionsstrahler gut geeignet für eine keimtötende ultraviolette Bestrahlung.




Ohne jegliche Nebenprodukte, Rückstände etc.?


Anders als bei anderen Desinfektionsmethoden, wie dem Chlorieren etc., erzeugen UVC Strahlen keine Nebenprodukte, Substanzen oder andere Rückstände. Laut Aussage von z.B. Philips (UVC Röhren Hersteller) konnten bisher keine Rückstände von Substanzen nach einer UVC Desinfektion nachgewiesen werden.




Kann ich eine bestimmte Fläche desinfizieren?


Positionieren Sie Ihren UVC Strahler so, dass er eine zu desinfizierende Fläche so gut wie möglich abdeckt. Wählen Sie dafür das entsprechend richtige Produkt mit der entsprechend passenden Leistungsklasse aus und stellen Sie am Gerät die entsprechend richtige Zeit bezogen auf die zu desinfizierende Fläche am UVC Strahler ein. Bitte unbedingt beachten, dass der UVC Strahler sicher auf einem festen Untergrund steht oder anderweitig fest installiert ist. Es ist darauf zu achten, dass Bereiche innerhalb der zu desinfizierenden Fläche, die durch „Objekt-Schatten“ verdeckt sind, nicht desinfiziert werden können. Wir empfehlen daher für die Desinfektion einer Fläche immer die gleichzeitige Verwendung mehrere Strahler, die aus verschiedenen Richtungen einwirken, um Verschattungen größtenteils auszuschließen.




Zerstört die Bestrahlung wirklich alle Mikroorganismen?


UVC Strahler sind so konzipiert, dass bei optimaler Ausrichtung auf eine zu desinfizierende Fläche und bei Vorauswahl der entsprechenden Desinfektionszeit für die Bestrahlung ein Abtöten bzw. Deaktivieren von 99,9% der vorhandenen Mikroorganismen innerhalb des Desinfektions-Strahlenganges erreicht werden kann. Es wird allerdings empfohlen, die Desinfektionsmaßnahme durch UVC Bestrahlung in Problembereichen mit anderen Desinfektionsmethoden zu kombinieren. Eine oder mehrere UVC Leuchten können beispielsweise nie so aufgestellt bzw. ausgerichtet werden, dass sie einen Türdrücker allseitig desinfizieren. Hier ist eine anschließende manuelle Desinfektion von ausgewählten „stark benutzten“ Bereichen erforderlich.
Eine durch UVC Strahlung zu desinfizierende Oberfläche sollte vor der Behandlung staubfrei sein, damit die UVC Strahlung ungehindert auf die Oberfläche des zu behandelnden Objektes treffen kann.




Was sind «Schattenwürfe», wie entstehen sie und wie kann ich diese minimieren?


Es gibt nur sehr wenige Beispiele von Flächen, in denen alle Oberflächenbereiche ungehindert von Strahlen einer einzigen UVC Leuchte erreicht werden können. Daher empfehlen wir immer den Einsatz von mehreren UVC Leuchten für einen vorgegebenen zu desinfizierenden Raum, der dann aus verschiedenen Richtungen und Winkeln bestrahlt wird, um eine maximale und lückenlose Bestrahlung aller Oberflächen zu garantieren.
Bitte beachten Sie, dass wir immer die Kombination der UVC Bestrahlung mit anderen Desinfektionsmethoden empfehlen, um die bestmögliche Desinfektion eines Raumes zu erreichen.




Wie lange dauert eine Desinfektion?


Dies ist abhängig vom UVC Leuchten-Modell (welches die abgegebene Energie für die keimtötende ultraviolette Bestrahlung definiert) und der gewählten Zeit für die UVC Bestrahlung der zu desinfizierenden Oberfläche.




Wie sicher ist der Einsatz eines UVC Roboters?


Falscher Einsatz und unsachgemäße Installation können dazu führen, dass UVC Produkte die Sicherheit einschränken. Befolgen Sie immer die Anweisungen des Bedienhandbuches. UVC Technologie ist wissenschaftlich ausgiebig erkundet und beschrieben. Im Vergleich zu UV-A und UV-B Strahlung, die beide Bestandteil des auf die Erde treffenden Sonnenlichts sind, dringt UVC Strahlung aufgrund der mit kürzerer Wellenlänge zunehmenden Streuung nicht sehr tief in die Haut ein. UVC Strahlung wird in den oberen, meist abgestorbenen Schichten der menschlichen Haut absorbiert. Das tägliche Maximum an Strahlung mit 253,7nm Wellenlänge, dem ein Mensch ausgesetzt sein sollte, beträgt 6 mJ / cm2 über einen Zeitraum von 8 Stunden [American Conference of Governmental Industrial Hygienists. 2020 Threshold Limit Values and Biological Exposure Indices]. Diese UV-Strahlenbelastung ist vergleichbar mit einem 10-minütigem Bad im direkten Sonnenlicht bei einem UV-Index von 10.

Ungeachtet dessen kann UVC Strahlung sowohl vorübergehende Haut- und Augenüberreizungen, als auch Rötungen hervorrufen. Langanhaltende Einwirkung von UVC Strahlung kann Verbrennungen nach sich ziehen.
Daher sollten sich beim Betrieb von ultravioletten Desinfektionslampen KEINE Menschen, Tiere und Pflanzen in den zu desinfizierenden Räumen befinden.
Materialeigenschaften von Gegenständen, die der direkten UVC Strahlung ausgesetzt sind, können einen schnelleren Alterungsprozess erfahren. Dies ist vergleichbar mit der Veränderung von Materialeigenschaften, wenn diese Gegenstände dem direkten Sonnenlicht ausgesetzt sind.
Nach der Anwendung von UVC Leuchten zur Desinfektion in geschlossenen Räumen muss der entsprechende Raum für ca. 10 Minuten gelüftet werden. In den UVC Desinfektionsleuchten sind mehrere Sicherheitsvorkehrungen integriert, um eine unsachgemäßen Verwendung weitgehend auszuschließen und das Verletzungsrisiko zu minimieren.

Menschen und Tiere sollten sich nicht im gleichen Raum aufhalten wenn ein UVC Direktstrahler aktiviert ist. Beim Umgang mit UVC Strahlung erzeugenden Leuchten muss eine geeignete Schutzbrille und Nitril-Handschuhe getragen werden und blickdichte, engmaschiger Kleidung alle Hautflächen abdecken.
Während des Ersetzens von UVC Leuchtmitteln sollte die Leuchte immer von der Spannungsversorgung getrennt werden und es gelten die gleichen Sicherheitsvorkehrungen wie oben.

Ultraviolette Strahlung kann zu Verletzungen der Haut und der Augen führen. Eine längere Exposition kann Sonnenbrand verursachen, und eine längere Exposition kann zur Alterung der Haut führen und sogar Hautkrebs verursachen. Dies ist vor allem ein Problem für Arbeiter auf Bauernhöfen, Elektriker, Seeleute und andere, deren Arbeit sie viel nach draussen führt. Die Strahlung ist insofern besonders gefährlich, als man sich der Gefahr zunächst vielleicht gar nicht bewusst ist. Konjunktivitis tritt gewöhnlich 4 bis 8 Stunden nach der Exposition auf. Barrierecremes und -lotionen bieten bei kurzen Expositionen einen gewissen Schutz. Schutzkleidung, Handschuhe und Gesichtsschutz sind jedoch bei allen Expositionen ratsam, unabhängig davon, ob sie kurzzeitig, intermittierend oder über einen längeren Zeitraum erfolgen. Zur Kontrolle der Strahlenexposition können auch Gehäuse oder Schilde verwendet werden, die für die Strahlung undurchlässig sind. Zugelassene Schutzbrillen, die ordnungsgemäß angebracht sind, sind für alle Schweiß-, Schneide- und Lichtbogenarbeiten unerlässlich. Seiten- und Rückenschirme sollten zum Schutz anderer Arbeiter verwendet werden. Belüftung ist nicht erforderlich, um den Arbeiter vor ultravioletter Strahlung zu schützen, sondern um die giftigen Gase zu entfernen, die durch die Wechselwirkung von ultravioletter Strahlung mit Luft und atmosphärischen Schadstoffen entstehen können. Der Leiter der Einrichtung muss die Arbeitnehmer auf die Gefahren aufmerksam machen. Die Arbeiter tragen die Verantwortung dafür, die Regeln und die Gründe für die Sicherheit zu verstehen und sicher zu sein, dass sie diese Sicherheitsvorkehrungen bei ihrer Arbeit umsetzen.




Wie verhält sich die Strahlung durch Fenster? Angrenzende Räume und Aussenbereiche?


Nahezu 100% der UVC Strahlung wird durch Fensterglas blockiert. Fensterglas wird aus verschiedenen Komponenten hergestellt. Eine dieser Komponenten ist Ceriumoxid: eine Verbindung, die UVC Strahlung blockiert.Das für die Herstellung der UVC Leuchtröhren verwendete Material ist Quarzglas, welches nur eine Komponente an Silikon-Dioxid enthält. Diese lässt UVC Strahlen passieren. Aus diesem Grund kann die im UVC Leuchtmittel erzeugte Strahlung durch die Glashülle gelangen, aber nicht durch ein Fenster. Weiterführende Informationen finden Sie unter https://www.iuva.org/UV-FAQs.




Welche Materialien können die UVC Strahlen durchdringen?


Das hängt von der Beschaffenheit und Zusammensetzung des Materials ab. Einige transparente Kunststoffe werden das Passieren von UVC Strahlung zulassen, andere wiederum nicht. Es ist aber zu erwähnen, dass ein effektives Durchdringen von Materialien nur möglich ist, wenn die entsprechenden Materialoberflächen so rein wie möglich sind (Grund, warum Quarzglas mit nur einer Komponente Silikon-Dioxid für die Herstellung von Leuchtmittelhüllen Verwendung findet). Daraus kann abgeleitet werden, dass die meisten transparenten Materialien UVC Strahlung nicht passieren lassen.
Undurchsichtige / gefrostete Materialien und eng gewobene Stoffe haben auch eine blockierende Wirkung von UVC Strahlen.

UV Licht hat grundsätzlich Alterungseinflüsse auf bestimmte Materialien wie Anstriche, Farben in Stoffen oder einige Kunststoffe. Polypropylene (PP) und Weich-Polyethylene sind Kunststoffe, die besonders auf UVC (als auch UV-A und UV-B) Strahlung reagieren. Polyester dahingegen ist zum Beispiel viel resistenter gegenüber UV-Licht.
Die Auswirkungen der UVC Bestrahlung auf Materialbeschaffenheit sind ähnlich dem Einfluss von natürlichem und direktem Sonnenlicht über einen längeren Zeitraum.
Die kurzen Wellenlängen der UVC Strahlung können Pflanzen eingehen lassen.
Wir schlagen vor, dass sensible Gegenstände und Pflanzen aus Räumen entfernt werden, bevor eine UVC Desinfektion durchgeführt wird.




Lebensdauer der UVC Lampen?


Sie sollten nur die Röhrentypen einsetzen, die im entsprechenden Bedienhandbuch für den Helios UVC Robot vorgeschlagen werden. Diese sind im Service Paket enthalten.

Zwischen 9000 und 12000 Stunden, über den gesamten Zeitraum der Nutzung der UVC Leuchten fällt die abgegebene Energiemenge langsam, aber stetig, ab. Nach ca. 9.000 Stunden (der maximalen effektiven Lebensdauer) erreicht die abgegebene Strahlung ca. 80% bis 90% der Energiemenge einer neuen Röhre.




Wie kann ich die Strahlenintensität messen?


Die UVC Intensität können Sie entweder mit einem UVC Papier-Indikator oder einem Strahlungsmesser messen.




Welche Pflege brauchen die Helios UVC Roboter?


Um eine maximale Effizienz zu gewährleisten, raten wir zum periodischen Abwischen der UVC Röhren mit einem leicht angefeuchteten, weichen und sauberen Baumwolltuch, um abgelagerten Staub zu entfernen.




Handhabung bei gebrochener UVC Lampe?


UVC Leuchtmittel enthalten giftiges Quecksilber. Sollte eine UVC Röhre brechen, schalten Sie das entsprechende Gerät sofort aus und ziehen Sie den Netzstecker. Öffnen Sie Fenster zum Belüften des Raumes min. 30 Minuten lang und tragen Sie Nitril-Handschuhe beim Anfassen der gebrochenen Röhre. Legen Sie die Splitter in einen verschließbaren Plastikbeutel und befolgen Sie bei der Entsorgung gebrauchter Leuchtmittel die örtlichen Vorschriften. Benutzen Sie keinen Staubsauger.




Entsorgung der Lampen?


Gebrochene oder ausgediente UVC Röhren sind Sondermüll und müssen vom normalen Müll getrennt und bei ausgewiesenen Sondermüll-Sammelstellen entsorgt werden. Im Service Paket ist dies bereits inbegriffen, wir entsorgen die Lampen fach- und umweltgerecht.